Bildbeschreibung

Dr. med. Michael Bremme
Dr. med. Denise Rüther
                                  angestellte Ärztin
Fachärzte für Gynäkologie und Geburtshilfe

 

Praxisspektrum                                                                                   

Bildbeschreibung

Im weiblichen Organismus spielen viele Hormone eine wichtige, ja lebensnotwendige Rolle zur Steuerung von Stoffwechselvorgängen, Organfunktionen usw. Wie auch bei Männern kann es im Laufe des Lebens zu Störungen des hormonellen Gleichgewichts kommen, die Beschwerden oder organische Veränderungen verursachen können.

Eine besondere Bedeutung kommt bei Frauen den Wechseljahren zu: Im Alter von 45 - 55 Jahren versiegt allmählich die Hormonbildung in den Eierstöcken, die Fruchtbarkeit hört auf, und manchmal führen auch Veränderungen von außen (die Kinder ziehen aus dem Haus, die Mutter wird pflegebedürftig usw.) zu neuen Herausforderungen. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt, und das ist völlig normal. Eine medizinische Behandlung ist in der Regel nicht erforderlich.

Bei manchen Frauen treten aber so massive Beschwerden (Hitzewallungen, Schlafstörungen, Libidoverlust, Gelenkbeschwerden, Scheidentrockenheit, depressive Verstimmungen, Nervosität, Herzrasen ...) auf, dass die Lebensqualität deutlich eingeschränkt wird. In dieser Situation nehmen wir uns gerne Zeit für ein ausführliches Gespräch und erörtern mit Ihnen, ob eine Behandlung mit pflanzlichen Mitteln oder mit Hormonen sinnvoll erscheint. Denn diese Frage kann niemals allgemein, sondern immer nur ganz individuell mit Ihnen erwogen werden.