Bildbeschreibung

Dr. med. Michael Bremme
Dr. med. Denise Rüther
                                  angestellte Ärztin
Fachärzte für Gynäkologie und Geburtshilfe

 

Schwangerenvorsorge                                                                         

Bildbeschreibung

Da die Schwangerschaft etwas ganz normales ist, dürfen Sie sich auch weiter ganz "normal" verhalten. Wenn Sie auf die Signale Ihres Körpers und auf das Kind achten, werden Sie bald bemerken, was zu beschwerlich ist oder Ihnen nicht gut tut. Wir halten nicht viel von allzu strengen Verboten oder Verhaltensrichtlinien, es sei denn, dass sich im Verlauf der Schwangerschaft irgendwelche Besonderheiten ergeben.

Ernährung

Essen Sie das, was Ihnen schmeckt. Auf eine ausgewogene Zusammensetzung der Nahrung werden Sie sicherlich achten; eine ausreichende Jodzufuhr ist in der Schwangerschaft oft nicht gewährleistet, weshalb Sie in dieser Zeit nach Rücksprache zusätzlich Jodtabletten einnehmen sollten. Alkohol sollten Sie meiden (gegen ein Zuprosten aus gegebenem Anlass ist nichts einzuwenden). Nikotin schadet Ihnen und Ihrem Kind, Sie sollten ganz darauf verzichten.


Sport

Wie vor der Schwangerschaft sind Schwimmen, Radfahren, Laufen, Sauna, Gymnastik und andere Sportarten möglich, soweit Sie sich dabei wohl fühlen. Vermeiden Sie Sportarten mit hohem Verletzungsrisiko, z.B. Skifahren. Informieren Sie Ihren Trainer über Ihre Schwangerschaft.


Medikamente

Während der Schangerschaft dürfen Sie nur geeignete Medikamente nehmen, da immer auch die Wirkung auf das Kind berücksichtigt werden muss. Bitte informieren Sie den behandelden Arzt über Ihre Schwangerschaft. Röntgenuntersuchungen sind nur in Ausnahmefällen durchzuführen.

 

Infektionskrankheiten

Es gibt einige Infektionskrankheiten, die sich während der Schwangerschaft auf das Kind auswirken können, und die daher im Rahmen der Vorsorge durch entsprechende Untersuchungen besonders beachtet werden. Dazu gehören unter andern Röteln, Windpocken, Aids und Toxoplasmose. Um letztere zu vermeiden, sollten Sie in der Schwangerschaft kein rohes Fleisch essen, Biogemüse gut reinigen und nach dessen Zubereitung gründlich die Hände waschen sowie den Kontakt mit Katzenkot vermeiden.